Bischofsbesuch an der VS Trautmannsdorf

Mit großer Freude begrüßten wir unseren steirischen Bischof Dr. Wilhelm Krautwaschl am 29.05.2019 in der VS Trautmannsdorf. Geprägt vom brandneuen Zukunftsbild unserer Diözese „Gott kommt im Heute entgegen“, war der Bischofsbesuch keine Vorführung von Kindern, vielmehr eine Stunde der Begegnung auf Augenhöhe.

Begrüßt wurde mit einem Lied des Kindergartens, umrahmt von talentierten Kindern der VS auf unterschiedlichen Musikinstrumenten. Sowohl die Schüler/innen der VS als auch die Kinder des Kindergartens, der Kinderkrippe und des Kindernestes, erlebten den Bischof hautnah als Menschen, den man berühren und dem man auch unterschiedliche Fragen stellen kann.

Besonders gefallen hat den Kindern, dass der Bischof seine „Berufskleidung“ vorstellte. Alle konnten „hautnah“ erleben, wie viele Schichte so ein Bischof zu verschiedenen Anlässen tragen muss, zwischendurch wurde immer wieder gesungen und musiziert.

Im Anschluss verdeutlichten die Kinder der 3. Klasse die mehrfache Bedeutung des Kreuzes und schließlich druckte Bischof Krautwaschl seinen Fingerabdruck auf ein Holzkreuz, das dankenswerter Weise der Vater von Jana, Herr Hannes Dunkel, für unsere Schule anfertigte. Dieser Abdruck wurde schließlich von allen Beteiligten mit ihren Abdrücken ergänzt, ein Zeichen, dass Kirche sich aus vielen Menschen bildet und alle wie in einem Boot unter dem Segen Gottes stehen. Sichtlich berührt zeigte sich unser steirischer Bischof auch beim Segen. Mit dem kürzesten Gebet, unserem Atem in Stille, wünschten wir ihm gemeinsam eine Tugend, die er wählte, nämlich „Menschlichkeit“. Nach biblischem Vorbild wurde schließlich ein Kind in die Mitte gestellt: Martin Kölldorfer, der unseren Bischof segnete. Bischof Wilhelm teilte diesen Segen dann schließlich an alle Anwesenden aus, die davon berührt werden wollten. Wie eine Welle guter Wünsche trugen die Kinder diesen Segen an Zuhause weiter und verdeutlichten damit die Atmosphäre des Wohlwollens, das „Gute“ weiter zu wünschen. Kindergartenkinder, Kinder der Kinderkrippe, Kinder des Kindernests, Volksschulkinder, Lehrerinnen, Direktor, Inspektorin, Schulamtsleiter, sowie Verantwortliche des Seelsorgeraums, alle zeigten sich in Einheit und Verbundenheit mit dem Ziel Jesu, die Wertschätzung für jeden Menschen in die Welt zu tragen.

Mit guten Wünschen der Schüler/innen der 2. Klasse wurde der Bischof schließlich verabschiedet. Es war ein kleines Erlebnis, fern vom Bischof Nikolaus, einem Bischof „live“ zu begegnen, eine gemeinschaftliche, wohlwollende Erfahrung, die wir im Herzen bewahren dürfen.

Wald- und Wiesenlauf

Am 7. Mai 2019 nahm die VS Trautmannsdorf mit allen Klassen am Wald- und Wiesenlauf teil.

Das Motto war: Dabei sein ist alles!

Aber nachdem wir in der Schule immer fleißig trainierten und sogar schon vor dem Unterricht unsere Runden um das Schulhaus liefen, war das den meisten Kindern nicht genug. Sie wollten eine gute Leistung erbringen.

So sind wir besonders stolz auf unsere Ergebnisse.

Denn obwohl mehr als 800 Kinder an dem Lauf teilnahmen, konnten wir einige Medaillen erringen.

3. Platz in der Klassenwertung für die 1. Klasse Buben!

2. Platz in der Klassenwertung für die 4. Klasse Buben!

2. Platz in der Klassenwertung für die 4. Klasse Mädchen!

Safer Internet

Das Internet ist im Leben vieler Menschen heute nicht mehr wegzudenken. Umso wichtiger ist es, schon frühzeitig auf mögliche Gefahren hinzuweisen. Dazu wurde in der VS Trautmannsdorf am 14. März 2019 eine Spezialistin eingeladen, die den Kindern kindgerecht den Nutzen aber auch die Gefahren des Internets näherbrachte.

Besonderen Spaß hat den Kindern das „Fake-Foto“ gemacht. Die Kinder wurden von der Riesin einfach fallen gelassen! 😉

Aschermittwoch

In der VS Trautmannsdorf wurde auch heuer wieder der Aschermittwoch im Sinne der „Transition“ gemeinsam mit den Kindergartenkindern und den Kleinsten vom Kindernest Trautmannsdorf gefeiert. Tradition, Gemeinschaft und der informative Austausch über den Beginn der Fastenzeit, wurden in der Feier mit Pfarrer Gölles und dem Team der VS Trautmannsdorf vereint. Die Kindergartenkinder legten die 40 Tage der Fastenzeit mit Symbolen rund um den Kreis und ein alter Palmbusch verdeutlichte, dass die verbrannten Palmzweige des Vorjahres für die Asche des Aschenkreuzes dienen. Mit Liedern und Texten stärkten die Anwesenden die Verbundenheit miteinander und die spontanen Beispiele der Kinder, wie wir uns vermehrt dem Guten zuwenden und Hilfsbereitschaft zeigen, verdeutlichten, dass Worte Fülle in sich tragen können. Im Satz „Kehr um und glaub an das Evangelium“, den der Priester mit dem Bezeichnen des Aschenkreuzes jedem Anwesenden zusprach, verdeutlichte sich leiblich, dass wir in jedem Augenblick neu beginnen können und uns jederzeit die „frohe Botschaft“ Gottes ins Herz schreiben lassen können: „Du bist mein geliebtes Kind!“

Schwimmausweise

Mehrmals im Jahr fahren die Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrern ins Schwimmbad. Dort werden Schwimmtechniken aber auch das Tauchen, der Köpfler sowie die Ausdauer trainiert. Das Schwimmtraining mit der Schule hat sich ausgezahlt! Viele Kinder der VS Trautmannsdorf haben erfolgreich die Prüfung für den Freischwimmer oder den Fahrtenschwimmer geschafft – WIR GRATULIEREN!

Weihnachtspäckchen – Aktion

Weihnachtspäckchen – Aktion des ÖJRK

Auch in diesem Schuljahr wurden ungefähr 200 Päckchen mit Lebensmitteln, Süßigkeiten und Kosmetika von zehn Schulen gesammelt, um Kindern und Familien eine Freude zu Weihnachten zu machen. Dabei wurde diese Aktion wieder eifrig von der Volksschule Trautmannsdorf unterstützt. In buntem Weihnachtspapier verpackt stapelten sich viele Pakete unter dem Christbaum in der Aula der Volksschule. Spiele, Kuscheltiere und Bücher wurden von den Kindern gespendet und auf der Dienststelle des Roten Kreuzes in Feldbach liebevoll auf Tischen hergerichtet und aufgebaut. Anwesende Kinder und alleinstehende Erwachsene durften sich Spielsachen und Lebensmittelpakete mitnehmen. Es ist ein wunderbares Gefühl, wenn Menschen mit leuchtenden Augen ihr Geschenk entgegennehmen. Am 22. Dezember 2018 wurden die „Packerl“ bei den Ausgabestellen der Team Österreich Tafel in Bad Gleichenberg und Feldbach verteilt. Dafür möchten wir herzlich danken!