Allerheiligengestecke

Damit auch die unbekannten Soldaten auf dem Soldatenfriedhof zu Allerheiligen geschmückte Gräber haben, hat die vierte Klasse der VS Trautmannsdorf sehr eifrig Gestecke gebastelt.

Die Kinder waren so fleißig, dass uns zum Glück die dritte Klasse beim Runtertragen geholfen hat.

Vielen Dank an die Eltern für die vielen Zapfen, Äste, Kerzen und sonstige Dekoration für die Gestecke!

Allerheiligenstriezel backen

Mhh lecker!

Allerheiligen kommt…

Das hat unsere engagierte Schulassistentin Maria zum Anlass genommen, mit den Kindern Striezel zu backen.

Wiegen, kneten, flechten, bestreichen, bestreuen und schließlich ab ins Rohr. Alle Arbeitsschritte machten die Kinder unter Anleitung selbst.

Die Ergebnisse konnten sich sehen lassen!

Sportlicher Dreikampf

Am 19. Oktober veranstaltete die VS Trautmannsdorf mit allen Schülerinnen und Schülern einen sportlichen Dreikampf.

Vielen Dank an dieser Stelle an die Gemeinde, die der Schule mit dem Bau der neuen Laufbahn und Sprunggrube einen großen Wusch erfüllt hat!

Auf dem Programm standen: 60-Meter-Lauf, Schlagballwurf und Weitsprung.

Alle Kinder machten begeistert mit und hatten viel Spaß dabei. 

Wie bei jedem Wettbewerb gab es auch Gewinnerinnen und Gewinner.

Die Preise dafür wurden von der Raiba Bad Gleichenberg gespendet. Herzlichen Dank dafür.

Alle waren sehr stolz auf ihre erbrachten Leistungen und bei einigen flossen sogar Freudentränen.

Wir hoffen, dieses Sportfest jedes Schuljahr abhalten zu können, sodass es zu einer schönen Tradition werden kann.

Graztag

Mit dem Zug fuhren wir (die 4. Klasse) am 6. Oktober 2022 nach Graz.

Ziel dieses Ausflugs war einerseits das Kennenlernen unserer Landeshauptstadt, aber auch das Orientieren in einer Stadt.

Am Bahnhof angekommen wartete schon die erste Herausforderung auf die Kinder. Wo müssen wir hin, wenn wir mit der Straßenbahn in die Innenstadt fahren wollen?

Die Antwort war mit Hilfe der Hinweisschilder schnell gefunden und so machten wir uns auf den Weg in die Innenstadt.

Wir stiegen beim Jakominiplatz aus und marschierten durch die Herrengasse zum Zeughaus.

Weil es noch gar nicht offiziell offen war, mussten wir den Eingang suchen.

Er wurde schnell gefunden und es konnte losgehen. Drinnen bekamen wir eine sehr interessante Führung.

Nächster Programmpunkt: Picknick am Schlossberg.

Nach einer schönen Fahrt mit der Schlossbergbahn, erkundeten wir den Schlossberg. (Glockenturm, Kasematten, Picknick in der Wiese, Uhrturm, Türkenbrunnen,…)

Danach gingen wir über die 260 Stufen den Schlossberg hinunter.

Weil das Treppensteigen hungrig macht, verbrachten wir unsere Mittagspause am Hauptplatz bei den „Würstelständen“.

Gestärkt ging´s weiter ins Naturkundemuseum Joanneum. „Wahr oder erfunden?“ Die Kinder mussten erraten, ob die erzählten Geschichten über Tiere wahr oder erfunden waren.

Zum Abschluss schleckten wir noch ein Eis und aßen Kastanien, bevor wir uns wieder auf den Heimweg machten.

Am Bahnhof suchten die Kinder auf der großen Anzeigetafel, mit welchem Zug wir fahren müssen.

Es war ein schöner Ausflug, der uns noch lange in Erinnerung leiben wird.

Erlebniswoche

Die erste und zweite Klasse der Volksschule Trautmannsdorf

dürfen nach einem erfolgreichen Schuljahr auf eine lustige, erlebnisreiche letzte Schulwoche zurückblicken.

Am Programm standen ein Schwimmtag im Freibad Bad Gleichenberg, ein Besuch beim Biohof Pranger in Jamm, eine Wanderung nach Bad Gleichenberg mit Picknick im Kurpark und anschließendem Besuch des Generationenspielplatzes und zum Abschluss gab es noch einen Erlebnistag in der Raabau in Rohr mit Herrn Neger Klaus.

Die Kinder hatten nicht nur Spaß beim Schwimmen, Spielen, Kanufahren, Steckerlbrot zubereiten und Würstel grillen, sie haben auch Wissenswertes über den biologischen Anbau von Obst und Gemüse erfahren und sich in sozialen Spielen bestens bewährt.

Die Lehrerinnen der beiden Klassen bedanken sich bei ihren Schülerinnen und Schülern für ihr Mittun und ihr diszipliniertes Verhalten während der gesamten Erlebniswoche und wünschen allen einen schönen Sommer.

Graztag

Wir (die 4. Klasse) fuhren am 30. Juni 2022 mit dem Zug nach Graz.

Ziel dieses Ausflugs war einerseits das Kennenlernen unserer Landeshauptstadt, aber auch das Orientieren in einer Stadt.

Am Bahnhof angekommen wartete schon die erste Herausforderung auf die Kinder. Wo müssen wir hin, wenn wir mit der Straßenbahn in die Innenstadt fahren wollen?

Die Antwort war mit Hilfe der Hinweisschilder schnell gefunden und so machten wir uns auf den Weg in die Innenstadt.

Wir stiegen beim Jakominiplatz aus und marschierten durch die Herrengasse zum Zeughaus.

Dort bekamen wir eine sehr interessante Führung.

Nächster Programmpunkt: Picknick am Schlossberg.

Nach einer schönen Fahrt mit der Schlossbergbahn, erkundeten wir den Schlossberg. (Glockenturm, Kasematten, Picknick in der Wiese, Kackher-Löwe, Uhrturm, Türkenbrunnen,…)

Danach gingen wir über die 260 Stufen den Schlossberg hinunter.

Weil das Treppensteigen hungrig macht, verbrachten wir unsere Mittagspause am Hauptplatz bei den „Würstelständen“.

Gestärkt ging´s weiter ins Naturkundemuseum Joanneum. Als „Tierische Detektive“ mussten die Kinder so manches Rätsel lösen.

Zum Abschluss schleckten wir noch ein Eis in der Sporgasse, bevor wir uns wieder auf den Heimweg machten.

Am Bahnhof suchten die Kinder auf der großen Anzeigetafel, mit welchem Zug wir fahren müssen.

Es war ein schöner Ausflug, der uns noch lange in Erinnerung leiben wird.